DIE KÜKEN SIND LOS (Teil 2)- Vom Schlupf bis zum erwachsen werden ♡

Es geht weiter! YUUUUHU ♡
Aber um was geht es jetzt bei diesem Beitrag eigentlich? 

♡ Die Küken sind geschlüpft, was tun?
♡ Ihr erstes Zuhause, wie soll das aussehen? 
♡ Was füttere ich jetzt?

Lass uns doch gleich loslegen… 🙂

Die küken sind geschlüpft, was tun?

Für uns ist es immer wieder ein sehr besonderer und emotionaler Moment. Am liebsten würde ich die ganze Zeit davor stehen und die Kleinen beobachten. Ich kann es immer kaum abwarten, diese kleinen Wesen in meinen Händen zu halten und ihren feinen, flauschigen Kükenflaum zu spüren- ICH LIEBE ES! 

Aber noch heißt es abwarten. Denn die Küken müssen so lange im Brüter bleiben, bis sie trocken sind. In dieser Zeit ernähren sie sich vom eingezogenen Dottersack. Falls du Küken dabei hast, die noch im Brüter bleiben müssen oder Eier angepickt sind und der Brutvorgang noch nicht abgeschlossen ist, dann am besten zu zweit den Brüter schnell öffnen und die Küken vorsichtig rausnehmen und in ihr erstes eigenes Zuhause siedeln. Du kannst in diesem Zuge auch die angepickten Eier mit warmem Wasser besprühen und dann aber schnell wieder Schließen. 

Das kükenparadies

Wenn wir sie dann heraus geben und in ihr Kükenaufzuchtsparadies siedeln (am Anfang immer im kuschelwarmen Wohnzimmer), stellen wir die Temperatur zunächst so ein, wie sie im Brüter zuletzt war. 

Man rechnet in der 1. Woche mit einer Temperatur von ca. 32 Grad.
in der 2. Woche 30-28 Grad,
in der 3. Woche 28-24 Grad,
in der 4. Woche 24-20 Grad,
in der 5. Woche 20-18 Grad
 

Je nach Jahreszeit und Monatsabhängig sollten die Kleinen ab der 6. Lebenswoche an ihre Umgebungstemperatur gewöhnt sein. Wir verwenden eine Wärmeplatte, die wir an die Schulterhöhe der Küken anpassen. Durch ihren schnellen Wachstum muss die Höhe dementsprechend angepasst werden. 🙂

Du suchst eine Wärmeplatte? Und eine Abdeckhaube dazu? Ich füge dir gerne den Link dazu ein. 

Man kann es gut beobachten, falls ihnen zu heiß oder zu kalt ist. Wenn ihnen zu heiß ist, dann liegen sie verstreut auseinander. Ist ihnen zu kalt dann liegen sie eng aneinandergekuschelt unter ihrer Wärmequelle. Wir verwenden auch Dunkelstrahler. Ich füge dir gerne den Link für den Korb und für die Wärmelampe ein, die wir selber verwenden. 

Ich persönlich bin kein Fan von rotlicht Strahlern. Ich finde die Tiere sollen anhand des natürlichen Tageszyklus groß werden. Optimal ist es, wenn sie Nachts 9h Dunkelheit haben. Falls es mehr ist kann man auch einfach eine Tageslichtlampe einschalten, damit es zu keine Mangelerscheinungen kommen kann.

BITTE GUCK DIR DIESES SÜßE VIDEO AN!! 🙂 

Natürlich sind sie von Anfang an sehr an den Menschen vertraut. Doch um es ihnen gemütlicher zu machen haben wir ihnen diese “Ersatzmami” hineingegeben. Und sie lieben es einfach, sich darin verstecken und hineinkuscheln zu können. ♡ 

Ich kann`s dir nur empfehlen, dir um diese “Ersatzmami” zu schauen, deine kleinen Plüschpopo`s werden es LIEBEN. Ich habe sogar welche gefunden, guck mal:

von anfang an einstreu?

Nein, am Anfang verwenden wir Küchenpapier, damit sich die Beinchen nicht unnötig verformen können und sie einen geraden und stabilen Untergrund haben. Sobald sie stabil sind und wissen, dass man das Einstreu nicht essen soll 🙂 steigen wir auf Hobelspäne gemischt mit Dinkelspelzen um. Welches wir verwenden zeige ich dir gerne: 

Es kann vorkommen, dass die Beinchen immer auseinander rutschen oder sogar verdreht sind. Dann zögere bitte nicht, sofort agieren und tapen. Denn umso schneller du reagierst, desto besser kann es sich auswachsen. (Ist innerhalb von ein paar Tagen wieder in Ordnung). 

Wir kontrollieren auch den Popo immer. Bei manchen hatten wir das Problem, dass die Koake vom Kot verschmutzt ist. Ich reinige es dann mit warmen Wasser. Würde man es einfach lassen und das Küken nicht mehr abkoten kann….Ich denke du weißt was dann mit dem armen Wesen passieren würde. 

und was füttere ich jetzt?

Am Anfang verwenden wir bunte Dosendeckel, auf die wir 1x Wasser und 1x Futter drauf geben. Die Küken sind ja noch so klein und tollpatschig. Da wollen wir nicht riskieren, dass sie in einer Tränke ertrinken können. Außerdem finden wir, dass sie so schnell lernen, wo sie das Futter und das Wasser finden. Bei den diesjährigen Küken ist uns aufgefallen, dass sie sich von Anfang an total robust verhalten haben. Wodurch wir schon einen Küken-Futterspender und eine Küken-Wassertränke verwenden. Am besten du beobachtest sie einfach und ich denke, dann kannst du es sehr gut selber einschätzen, ob sie schon bereit dafür sind oder nicht- sie lernen ja total schnell.

Wir haben so viele verschiedene Spender probiert und haben jetzt die passenden für uns gefunden. Ich möchte sie dir gerne Zeigen. 

bei der Wassertränke kann kein Kleines ertrinken und 
der Futterspender hat eine optimale Höhe, wodurch die Küken gut an das Futter gelangen.

♡ IN DER 1. WOCHE bekommen sie das Futter “Havens start & grow”, Rührei, Mohn, Oregano. Zum trinken Kamillentee.

♡ IN DER 2. WOCHE kann man den Plüschis schon etwas zufüttern, wie rote Beete, Bierhefe, Oregano, Brennnessel usw. 

♡ Wir füttern unsere Hühner von der 1. Woche bis sie legereif sind “Havens start & grow”.
Du kannst aber auch  von der 1. bis zur 8. Lebenswoche Kükenstarter und von der 8. bis sie legereif sind Junghennenfutter verfüttern. 

Achte beim Kükenfutter unbedingt auf den Rohproteinanteil. Der soll beim Kükenfutter bei ca. 18 % sein.

Ich denke du bist jetzt ideal vorbereitet für deine eigenen Küken und hoffe, du kannst unser Wissen genau so gut anwenden wir wir es täglich machen. 

Somit wünsche ich dir und deinen Kleinen alles Gute,
Vanessa vom Team LIEBE DAS HUHN 

Hinterlasse mir doch gerne dein Kommentar! 🙂
5/5

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Teile ihn auf social Media!

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on pinterest
Auf Pinterest teilen
Vanessa Schwarz

Vanessa Schwarz

Hallo,
ich heiße Vanessa und betreibe den Liebe das Huhn-Blog.
Hier findest du alles was mich rund um meine Zwerg-Haubenhühner interessiert!
Schön, dass du hier bist!