DIE KÜKEN SIND LOS- Von der Brutvorbereitung bis Tag 21 ♡

♡ Hast du schon mal eigene Küken aufgezogen?
Du brütest/züchtest sogar selber?
Warst dir bei der Brutvorbereitung nicht ganz sicher?
Die Küken sind da, was nun?

Du hast mit diesen Fragen zu tun? Oder bist auf der Suche nach Tipps, wie du deine Küken bestmöglich und vor allem gesund Großziehen kannst? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir freuen uns, dir beiseite stehen zu dürfen!

Es ist für uns eine Herzensangelegenheit dich bei diesem besonderen Thema unterstützen zu können und dir all unser Wissen über die Brut weitergeben dürfen. 

♡ Wie lagert man Bruteier am besten? 
♡ Wie lange kann ich Bruteier lagern? 
♡ Wie sieht die Vorbereitung aus? 
♡ Von Tag 1 bis Tag 21

Vor 21 Tagen haben wir unsere Bruteier in den Bruja Brüter eingelegt und jetzt sind schon die Küken schon da!!!

Aber lass uns doch mal zurück spulen und wir beginnen gemeinsam von Anfang an.  

wie lange kann ich Bruteier lagern?

Am besten ist es, wenn du deine Eier (mit der Spitze nach unten) in einen dunklen und kühlen Raum (12-15 Grad) lagerst. Falls du deine Eier zugeschickt bekommst, dann lasse sie mindestens einen Tag richtig gelagert ruhen. Somit kann sich das Innenleben des Eies beruhigen und wieder richtig Positionieren. 

wie lange kann ich sie überhaupt lagern?

Die Bruteier kann man 14 Tage lagern, aber du solltest wissen, umso älter sie werden, desto mehr sinkt die Schlupfquote. Als um so frischer desto besser. 🙂 

Zur vorbereitung

LASS UNS STARTEN! Bereite deinen Brüter am besten schon einen Tag bevor du die Eier einlegen willst vor und schalte ihn ein. Damit du in Ruhe die konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit einstellen kannst. Bei unserem Brutapparat ist es ganz wichtig, sich genau an die Gebrauchsanweisung des Herstellers zu halten. Das kann natürlich von Brüter zu Brüter abweichen. 

! Achte bitte darauf, dass bei der Schlupfhorde keine großen Schlitze vorhanden sind. Damit sich beim Schlupf kein Küken verletzen oder im schlimmsten Fall durchfallen kann. 

FOLGENDE SCHRITTE SIND FÜR DICH UND FÜR UNS GENAU GLEICH:
Markiere jedes einzelne Brutei mit einem Bleistift (z.B. einem X). Damit kannst du sehen, ob sich das Ei auch immer wendet und nicht ständig auf der selben Seite liegen bleibt.
Du kannst die Eier jetzt in den Brüter einlegen.  

Schritt für schritt von tag 1 bis tag 21

TAG 1 – 4: In dieser Phase öffnen wir den Brüter auf keinen Fall.
TAG 10: Jippi! Lass uns nachsehen, wie es mit der Befruchtung aussieht. Mann nennt es “Schieren”. Dabei haltest du jedes Ei auf die Schierlampe, welche das Ei durchleuchtet. 

Wenn du dir ganz sicher bist das Eier leer sind, kannst du diese auch schon aussortieren. Du kennst die sogenannte Schierlampe nicht? Ich füge dir den Link dazu ein, die Lampe musst du unbedingt ausprobieren, es ist so spannend 🙂

TAG 18: Lege nun die Eier auf die Schlupfhorde und öffne ab diesem Tag am besten den Brüter nicht mehr. 
TAG 21: Endlich, es ist soweit! DER SCHLUPFTAG 

Wir lassen den Brüter dann noch ungefähr 3 Tage laufen, damit auch die “Langsamen” eine Chance zum Leben bekommen. Aber meistens ist der Schlupf dann schon abgeschlossen und es kommen keine Küken mehr nach. Es kann auch vorkommen, dass am Tag 20. schon Küken schlüpfen. Bei unserer Brut z.B. waren sie sehr schnell 🙂 

Diese Abtrennung wie auf dem Bild zusehen haben wir selber gemacht. Wir haben verschiedene Bruteier eingelegt und wollten sehen, wie sich der Schlupf der verschiedenen Eier entwickelt. Um das zu sehen dachten wir uns einfach eine Abtrennung hinein zu geben, es hat wirklich gut geklappt. Auch online ist eine Abtrennung erhältlich. 

Hier der Link dazu 🙂 

Gerade jetzt, wenn es so spannend ist, ist es schon aus? Nein, nein 🙂 Morgen melde ich mich wieder bei dir und erzähle dir alles vom Schlupf bis hin zur Fütterung. 

Ich freue mich!

Alles Liebe, 
Vanessa vom Team LIEBE DAS HUHN 

Hinterlasse mir gerne ein Kommentar, deine Rückmeldung ist mir sehr wichtig! 🙂
5/5

2 thoughts on “DIE KÜKEN SIND LOS- Von der Brutvorbereitung bis Tag 21 ♡”

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Teile ihn auf social Media!

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on pinterest
Auf Pinterest teilen
Vanessa Schwarz

Vanessa Schwarz

Hallo,
ich heiße Vanessa und betreibe den Liebe das Huhn-Blog.
Hier findest du alles was mich rund um meine Zwerg-Haubenhühner interessiert!
Schön, dass du hier bist!